Kostenlose Erstberatung Insolvenzrecht

Nutzen Sie dieses Formular, um eine kostenlose Erstberatung anzufordern

Rechtsanwalt Köln Insolvenzrecht

Das Insolvenzrecht beschäftigt sich vorrangig mit zahlungsunfähigen Privatpersonen oder Betrieben, die gegenüber ihren Gläubigern im  Zahlungsverzug stehen. Über das Gesetzt soll geregelt werden, in welcher Form die Forderungen der Gläubiger getilgt werden könnten oder ob eine vollständige Zahlungsunfähigkeit vorliegt. Dabei unterscheidet man in insolvente Gewerbebetreiber oder auch Privatpersonen. Ist eine einzelne Person und nicht etwa ein gesamter Betrieb pleite, so spricht man in der Regel auch von einer Verbraucherinsolvenz.

Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzrecht aus Köln wahrt Gläubigerrechte

Eine Insolvenz ist nicht nur für den Betroffenen selbst eine unangenehme Angelegenheit, auch viele weitere Personen haben unter den Auswirkungen zu leiden. Die bezeichnet man als Gläubiger, also jene Personen, bei denen der Insolvente im Zahlungsverzug steht. Dabei kann es sich um Kunden, Auftraggeber oder auch Arbeitnehmer handeln, die auf Löhne, Rechnungsausgleich oder Vergütung bis dato verzichten mussten. Wird dann die Insolvenz angekündigt, so soll das Insolvenzrecht für eine faire Aufteilung des noch vorhandenen Vermögens des Schuldners sorgen. Ziel ist es, jedem Gläubiger einen zufriedenstellenden Anteil zukommen zu lassen. Dafür werden zum Beispiel Geschäftsräume aufgelöst oder auch in das bewegliche Privatvermögen des Insolventen eingegriffen. Die Verwaltung übernimmt dabei ein sogenannter Insolvenzberater, der vom Gericht gestellt wird.

Kölner Rechtsanwälte für Insolvenzrecht konsultieren

Leider ist es nicht immer so, dass das Insolvenzrecht für einen Ausgleich der Schulden sorgt. Besonders, wenn der mittellose Schuldner über kein Vermögen verfügt, das zur Entschädigung der Gläubiger genutzt werden kann. Viele bleiben dabei auf der Strecke und müssen auf ihre Forderungen verzichten. Ein Anwalt Köln für Insolvenzrecht kann Ihnen hier weiterhelfen – sowohl als Gläubiger als auch als Schuldner, der sich mit Forderungen oder auch der Anschuldigung der Insolvenzverschleppung konfrontiert sieht und über keine finanziellen Mittel mehr verfügt. Es gilt, eine gerechte Lösung als Insolventer zu finden oder zumindest alles rechtlich Mögliche zu versuchen, um für einen finanziellen Ausgleich als Gläubiger zu sorgen.