Kostenlose Erstberatung Mietrecht

Nutzen Sie dieses Formular, um eine kostenlose Erstberatung anzufordern

Rechtsanwalt Köln Mietrecht

Das Mietrecht regelt das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter und klärt Probleme und Streitigkeiten, die sich abseits vom Mietvertrag ergeben können. So soll das Eigentum des Vermieters geschützt, gleichzeitig aber auch die Rechte des Mieters gewahrt werden. Im Mietrecht kommt es zudem häufig zu sehr unterschiedlichen Entscheidungen vor Gericht, die im Fall einer Klage als Präzedenzfall dienen können. So lässt sich abwegen, ob der Gang vor Gericht wirklich Sinn macht oder Sie sich der Situation oder der Forderung beugen sollten.

Rechtsanwaltskanzlei für Mietrecht – Schutz als Vermieter

Vermieter müssen sich gelegentlich mit Mietern auseinandersetzen, die vertragliche Vereinbarungen missachten oder auch dem Eigentum des Vermieters willkürlich Schaden zufügen. Tolerieren muss der Hausbesitzer das nicht, kann den Mieter zunächst abmahnen oder später sogar die fristlose Kündigung erwirken. Alle rechtlichen Schritte sind dabei im Mietrecht verankert. Das gilt auch für zahlungsunwillige Mieter oder jene, die als Mietnomaden für einen enormen finanziellen Schaden sorgen. Gegen solche Missstände kann mithilfe des gültigen Mietrechts vorgegangen werden.

Kölner Rechtsanwälte für Mietrecht

Aber auch Mieter sind nicht den willkürlichen Entscheidungen ihrer Vermieter ausgesetzt. Besonders häufig wird daher im Fall einer unrechtmäßigen Mieterhöhung geklagt oder wenn der Vermieter bestimmte erforderliche Renovierungsarbeiten an Haus oder Wohnung verweigert. Ein einfaches Widerspruchsschreiben oder eine persönliche Aufforderung, die Missstände zu beheben, reichen oft nicht aus. Wer dennoch nicht umziehen will, der sollte daher einen Anwalt aufsuchen, der sich in mietrechtlichen Fragen auskennt. Solche Fälle müssen nicht zwangsläufig vor Gericht enden. Das Einschalten eines Rechtsanwalts in Köln kann bereits ein erstes Signal setzen und den Vermieter zum Umdenken anregen. So lassen sich Unstimmigkeiten auch vergleichsweise oft außergerichtlich beilegen. Sollte das nicht der Fall sein, so ist der Gang vor Gericht allein daher lohnenswert, um die Wohn- und Lebensbedingungen wieder zu optimieren.